NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Barcelonas Präsident tritt zurück

Der Präsident des FC Barcelona, Sandro Rosell, hat seinen Rücktritt erklärt. Sein Amtsverzicht sei unwiderruflich, sagte er. Rosell zog damit die Konsequenzen aus dem Wirbel um die Verpflichtung des Brasilianers Neymar im vorigen Sommer. Ein Ermittlungsrichter hatte nach einem Klagegesuch eines Barça-Mitglieds Ermittlungen gegen Rosell eingeleitet. Es besteht der Verdacht, dass beim Transfer Neymars vom FC Santos mehr Geld geflossen ist als offiziell angegeben. Rosell hatte dies stets bestritten. dpa



Falcao droht WM-Aus

Das WM-Aus für Kolumbiens Stürmer Radamel Falcao wird immer wahrscheinlicher. Der 27-Jährige hat sich beim 3:0-Pokalsieg des AS Monaco gegen den FC Chasselay eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Von seinem Ausfall könnte Adrian Ramos von Hertha BSC profitieren, der zuletzt nicht mehr für Kolumbiens Nationalteam nominiert worden war. dpa

Mata vor Wechsel nach Manchester

Der Wechsel des spanischen Nationalspielers Juan Mata vom FC Chelsea zu Manchester United ist offenbar perfekt. Chelsea soll 45 Millionen Euro für ihn bekommen. Dafür nehmen die Londoner den ägyptischen Nationalspieler Mohamed Salah unter Vertrag. Er kommt für 13,4 Millionen Euro vom FC Basel. dpa

Bayern Dritter in der Geldrangliste

Der FC Bayern München hat in der Saison 2012/13 einen Rekordumsatz erzielt Im Ranking der umsatzstärksten Klubs liegt er mit 431,2 Millionen Euro weltweit auf Rang drei. Die Münchener mussten sich nur Real Madrid und dem FC Barcelona geschlagen geben. dpa

SKI ALPIN

Höfl-Riesch Zweite bei Super-G

Maria Höfl-Riesch hat beim Super-G- Weltcup in Cortina d’Ampezzo Platz zwei belegt. Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg wurde nach langer Verletzungspause Vierzehnte.dpa

OLYMPIA

Morgenstern vor Comeback

Der vor zwei Wochen schwer gestürzte Skispringer Thomas Morgenstern will bei Olympia in Sotschi starten. Er habe sich gut erholt, sagte der 27 Jahre alte Österreicher, der am 10. Januar beim Training zum Skiflug-Weltcup am Kulm schwer gestürzt war. „Ich will meine Karriere nicht mit einem Sturz beenden“, erklärte der dreimalige Olympiasieger. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar