NACHRICHTEN  Ticker : NACHRICHTEN  Ticker

Özil geht gegen Hetze im Internet vor

Das Management von Mesut Özil hat wegen rassistischer Hetze gegen den Nationalspieler im Internet Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Mit der Stafanzeige wolle man vor allem Nachahmer und Trittbrettfahrer verhindern, sagte Özils Berater Roland Eitel. Während des letzten Gruppenspiels des DFB-Teams gegen Dänemark war über einen Twitterkanal die Nachricht verbreitet worden: „Özil ist garantiert kein Deutscher! Ein Stück Papier ändert nicht die Abstammung.“ Nach zahlreichen Protesten hatte der Kurznachrichtendienst Twitter das Profil @PiratenOnline, von dem die Nachricht geschickt worden war, geschlossen. dpa

Cruyff kritisiert holländische Stars

Hollands Fußballlegende Johan Cruyff hat die niederländischen Spieler nach dem Vorrunden-Aus heftig kritisiert. Der Vize-Weltmeister von 1974 und 1978 bemängelte besonders die fehlende Kreativität im Spiel der Elftal. „Oranje ist während der EM vor allem am schlechten Aufbau und am unsauberen Passspiel gescheitert“, schrieb Cruyff in seiner Kolumne für die Tageszeitung „De Telegraaf“. Viele Nationalspieler hätten nicht das gebracht, was sie leisten können, „und damit meine ich vor allem die Stars“. dpa

Verbandspräsident ruft griechische

Fans zu Fair Play auf

Griechenlands Verbandspräsident Sofoklis Pilavios hat die eigenen Fans vor dem Viertelfinale gegen Deutschland zu fairem und respektvollem Benehmen aufgerufen: „Es wichtig, dass wir bei diesem Spiel einen guten Eindruck hinterlassen – sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen.“ dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben