NACHRICHTEN  Ticker : NACHRICHTEN  Ticker

Ermittlungen gegen Spanien und Russland

Die Uefa hat Disziplinarverfahren gegen den spanischen und den russischen Fußballverband eröffnet. Beiden Verbänden wird das „ungebührliche Verhalten (rassistisches Verhalten, rassistische Gesänge)“ von Fans vorgeworfen, wie es in einer Erklärung heißt. Der Disziplinar- und Kontrollausschuss wird sich am Donnerstag damit beschäftigen. Der italienische Angreifer Mario Balotelli (beim 1:1 gegen Spanien) und der tschechische Verteidiger Theodor Gebre Selassie (beim 1:4 gegen Russland) sollen von Zuschauern rassistisch beleidigt worden sein. Bereits verurteilt wurde der kroatische Verband zur Zahlung einer Geldstrafe von 30 000 Euro, der portugiesische Verband zu 7000 Euro, teilte die Uefa am Dienstag mit. Die Kroaten wurden belangt, weil einige Anhänger beim 0:1 im Gruppenspiel gegen Spanien Feuerwerkskörper abgebrannt hatten. Außerdem sollen einige Anhänger rassistische Plakate gezeigt haben. Portugal muss für das „ungebührliche Verhalten“ eines Fans büßen, der im Viertelfinale gegen Tschechien (1:0) das Spielfeld stürmen wollte. dpa

Franzose Giroud wechselt zu Arsenal

Olivier Giroud wird neuer Teamkollege von

Lukas Podolski und Per Mertesacker in der englischen Premier League. Der FC Arsenal bestätigte am Dienstag die Verpflichtung des 25 Jahre alten Stürmers vom französischen Meister HSC Montpellier. Die genaue Vertragslänge ließen die Londoner offen, die Ablösesumme soll bei 15 Millionen Euro liegen. Der Angreifer wurde in der vergangenen Saison mit 21 Treffern Liga-Torschützenkönig und stand noch bis 2014 beim französischen Meister unter Vertrag. dpa

Vogts wird nicht Auswahltrainer in Polen

Berti Vogts wird nicht Trainer der polnischen Nationalmannschaft. „Die ausländische Option scheidet aus. Der neue Trainer wird wenig Zeit für die Arbeit haben, weil schon im August ein Freundschaftsspiel gegen Estland ansteht“, sagte Verbandspräsident Grzegorz Lato am Dienstag. Vogts, der seit April 2008 die Auswahl Aserbaidschans betreut, war nach dem Vorrundenaus des Co-Gastgebers bei der EM als Kandidat für die Nachfolge von Franciszek Smuda genannt worden. Smudas Vertrag läuft im August aus. Über den neuen Trainer wird der Vorstand des polnischen Fußballverbandes am Mittwoch beraten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben