Sport : Nachrichten



„WAS WIR IN DIESEM TURNIER TUN, HALLT WIDER IN DER EWIGKEIT.“ LARS LAGERBÄCK

Und das sagt Helmut Schümann dazu: Mehr nicht? Offensichtlich ist Schwedens Trainer eine Reinkarnation von Bill Shankly. Der einstige Trainer des FC Liverpool räumte mit dem Glauben auf, Fußball sei eine Sache von Leben und Tod. „Diese Haltung enttäuscht mich, ich versichere Ihnen, es ist viel wichtiger“, meinte er. Nun also Lars Lagerbäck. Sagen wir so: Wenn sich seine Schweden heute gegen Griechenland klug anstellen und mit einem Sieg über Rehhagels Männer die Korrektur des größten Unfalls der Fußballgeschichte einleiten, nämlich deren Titelgewinn vor vier Jahren, dann haben sie sich um die Menschheit verdient gemacht. Wenn nicht und wenn sie damit dem griechischen Fußball die Möglichkeit eröffnen, schon wieder zu reüssieren, dann soll Schimpf und Schande über Lagerbäck und seine Leute kommen – bis in alle Ewigkeit. Ergo: Lagerbäck hat recht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben