Sport : Nachrichten

DIE MINI-PLAYBACK-SHOW

So haben es 91 000 Zuschauer in Peking und eine Millarde Menschen weltweit gesehen: Lin Miaoke schwebt an Drahtseilen bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele ins Stadion. Als die chinesische Fahne hereingetragen wird, erklingt das Lied „Ode an das Mutterland“. Das neun Jahre alte Mädchen im roten Kleid singt es hingebungsvoll.

Am Tag danach erzählt Chen Qigang, der musikalische Chef der Eröffnungsfeier, wie ein Funktionär des Politbüros bei einer Probe das Mädchen sah, das sang und sie für zu hässlich befand. Dieses Mädchen heißt Yang Peiyi, ist sieben Jahre alt, kann sehr gut singen – und hat ein rundliches Gesicht und schiefe Zähne. Der musikalische Direktor besetzte um. „Es war eine unvermeidbare Entscheidung“, sagte Chen Qigang, „und es war eine sehr wichtige und ernsthafte Angelegenheit, die die nationalen Interessen betraf.“ Im nationalen Interesse also steht Lin Miaoke am Abend des 8. August auf der Bühne.

So hätten es die 91 000 Zuschauer und eine Milliarde Menschen weltweit sehen sollen: Lin Miaoke schwebt an Drahtseilen bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele ins Stadion. Als die chinesische Fahne hereingetragen wird, erklingt das Lied „Ode an das Mutterland“. Das neun Jahre alte Mädchen im roten Kleid öffnet und schließt hingebungsvoll den Mund. Sie singt nicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben