Sport : Nachrichten

258 KILOGRAMM UND EINE FRAU

Als Matthias Steiner auf das Podium steigt, sind die vielen anderen Geschichten, die sich um ihn und seine dopingbelastete Sportart ranken, für einen kurzen Moment vergessen. Nur eines zählt: Schafft es der massige Mann, der den Unfalltod seiner Frau mit sich herumträgt, auf das Podium? Gelingt es ihm, 258 Kilogramm zu stemmen oder nicht? Zunächst tigert er einmal vor der Hantel hin und her, später erklärt er: „Ich mache das immer unterbewusst, um zu sehen, ob die Gewichte richtig gesteckt sind.“ Dann sucht er den richtigen Griff. Schließlich hebt er die Hantel mit einem gewaltigen Ruck. „Das Aufstehen ist nicht so schwierig, ich kann auch mit 260 Kilogramm aufstehen“, erzählt er. Dann der finale Stoß mit unmenschlicher Gewalt. Trainer und Betreuer hüpfen vor Begeisterung, das Publikum jubelt. Matthias Steiner wirft die Hantel weg, schreit seine Euphorie heraus und beginnt einen langen Freudentanz über die Bühne. Bei der Siegerehrung schließlich hebt er seine Frau hoch – auf einem kleinen Foto. Wer all das sieht, wird diesen olympischen Moment nicht vergessen. Wie leicht sich ein 145,9 Kilogramm schwerer Mensch fühlen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben