Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Babbel erhält Teamchefvertrag

Markus Babbel, Nachfolger von Trainer Armin Veh, hat nun auch formal das Sagen beim VfB Stuttgart. „Sein bisheriger Vertrag als Assistenztrainer wird modifiziert in einen Teamchefvertrag bis 30. Juni“, sagte Sportdirektor Horst Heldt. Dass Babbel damit auch bis zum Saisonende Teamchef des VfB bleibt, bestätigte der Verein indes nicht. dpa

FC Bayern an Ivica Olic interessiert

Der FC Bayern München hat Ivica Olic, dem Torjäger des Hamburger SV, ein Angebot unterbreitet. Olic soll auch ein Angebot des italienischen Erstligisten Juventus Turin vorliegen. Er ist nach der Saison ablösefrei. Der HSV will Olic unbedingt halten, eine Entscheidung wird wohl nicht vor der Winterpause fallen. dpa

Hannover suspendiert Balitsch

Trainer Dieter Hecking hat beim Bundesligisten Hannover 96 Hanno Balitsch bis zur Winterpause suspendiert. Grund ist eine Auseinandersetzung bei der 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg.    Hecking hatte den Defensivspieler wegen eines Streits ausgewechselt. „In der Halbzeitpause des Spiels gegen Wolfsburg gab es einen Vorfall, der diese Entscheidung unumgänglich macht“, sagte Hecking. dpa

Lange Pause für Inka Grings

Die deutsche Nationalspielerin Inka Grings vom FCR Duisburg hat sich gegen den SC Freiburg (3:0) einen Innenbandabriss im Knie zugezogen. Die mit elf Treffern erfolgreichste Torschützin der Bundesliga fällt vier bis sechs Wochen aus. dpa

CURLING

Rückschlag für deutsche Frauen

Die deutschen Frauen haben bei der EM in Schweden einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft des SC Riessersee um Spielführerin Andrea Schöpp verlor in Örnsköldsvik gegen Italien 5:6. Damit haben die deutschen Frauen nach fünf Partien drei Siege und zwei Niederlagen. Die Männer des CC Füssen mit Spielführer Andy Kapp landeten beim 11:4 gegen Spanien ihren vierten Sieg. dpa

HANDBALL

Deutsche Frauen im Halbfinale

Die deutschen Frauen haben bei der EM in Mazedonien vorzeitig das Halbfinale erreicht. Nach dem 33:22-Sieg am Montag zum Hauptrundenauftakt gegen Schweden ist das deutsche Team durch den anschließenden 43:24 (15:12)-Erfolg von Russland gegen Mazedonien mindestens Gruppenzweiter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar