Sport : NACHRICHTEN

BIATHLON

Deutsche Staffel verpasst Heimsieg

Die deutsche Frauen-Staffel hat beim Heim-Weltcup in Oberhof den Sieg verpasst. Simone Hauswald, Kati Wilhelm, Sabrina Buchholz und Kathrin Hitzer kamen vor 16 000 Zuschauern mit 1:31,4 Minuten Rückstand auf Rang drei hinter Russland und der Ukraine. Die Russinnen holten im dritten Staffelrennen der Saison den dritten Sieg. dpa

TENNIS

Zweiter Sieg beim Hopman-Cup

Das deutsche Team mit Sabine Lisicki und Nicolas Kiefer hat beim Hopman-Cup in Perth auch sein zweites Gruppenspiel gewonnen. Gegen die USA setzte sich das Duo mit 2:1 durch. Im abschließenden Mixed siegten Lisicki und Kiefer gegen die Amerikaner Meghann Shaughnessy und James Blake mit 6:3, 3:6, 10:7. Zuvor hatte Lisicki Shaughnessy 4:6, 6:0, 6:4 bezwungen. Kiefer unterlag dagegen James Blake mit 6:7 (3:7), 7:6 (9:7), 4:6. dpa

MOTORSPORT

Formel 1 soll noch mehr sparen

Weltverbandschef Max Mosley will in der Formel 1 die Kosten noch stärker reduzieren. In einem Brief an die Teamvereinigung habe der Präsident des Internationalen Automobilverbands weitere Sparmaßnahmen gefordert, berichtet das Fachmagazin „Auto, Motor und Sport“. Die Nutzung der Windkanäle sowie die Zahl der erlaubten Testkilometer sollen weiter reduziert werden. Zudem soll die maximale Motoren-Drehzahl von 2010 an noch einmal verringert werden. dpa

DOPING

Radprofi Piepoli zeigt Reue

Der italienische Radprofi Leonardo Piepoli bereut sein Dopingvergehen. „Ich habe meine Würde mit Füßen getreten, mich selbst enttäuscht und den Radsport getötet, der für mich alles war. Dopt euch nicht!“, sagte er der „Gazzetta dello Sport“. Piepoli hatte bei der Tour de France 2008 Blutdoping betrieben. dpa

HANDBALL

Rhein-Neckar Löwen holen Isländer

Olafur Stefansson wechselt im Sommer vom spanischen Champions-League-Gewinner BM Ciudad Real zu den Rhein-Neckar Löwen in die Bundesliga. Der 35 Jahre alte Linkshänder erhält dort einen Zweijahresvertrag. dpa

EISHOCKEY

Duisburg: Sportliche Leitung gibt auf

Die sportliche Leitung der Füchse Duisburg ist zurückgetreten. Trainer Dieter Hegen, sein Stellvertreter Karel Lang und Sportdirektor Franz Fritzmeier baten einen Tag nach dem 1:9 beim EHC Wolfsburg um ihre Freistellung. Das Trio zog damit die Konsequenzen aus dem anhaltenden Misserfolg des Tabellenletzten der Deutschen Eishockey-Liga. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar