Sport : NACHRICHTEN

250154_0_5bc80aaa.jpeg

HANDBALL

WM-Einsatz von Kraus weiter offen

Bundestrainer Heiner Brand plant die ersten Spiele bei der am Freitag beginnenden WM in Kroatien ohne Michael Kraus. Der Spielmacher vom TBV Lemgo hat sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen, soll aber trotzdem heute mit nach Kroatien fliegen. Lemgos Sportdirektor Daniel Stephan hatte zunächst nur von einer Zerrung gesprochen.dpa

LEICHTATHLETIK

Bald Obduktion bei René Herms

Die Untersuchungen im Fall des unter ungeklärten Umständen gestorbenen Mittelstrecken-Läufers René Herms können noch Wochen dauern. Die Leiche des 26-Jährigen, der in der Nacht von Freitag auf Samstag in seiner Wohnung unerwartet gestorben war, soll in Kürze obduziert werden. „Bei einem auffälligen Befund sieht man sofort, woran es lag“, sagte der Dresdner Oberstaatsanwalt Christian Avenarius. „Doch wenn Blutuntersuchungen erforderlich sind, dann bedeutet dies auch aufwendige Laboruntersuchungen – und das dauert seine Zeit. Manchmal Tage, manchmal aber auch Wochen.“ dpa

FUSSBALL

Wahlfälschung bei Real Madrid?

Dem Präsidenten von Real Madrid, Ramón Calderón, wird massive Wahlfälschung vorgeworfen. Das Sportblatt „Marca“ berichtet, der Klubchef habe den Ausgang von Abstimmungen bei der Delegiertenversammlung vor einem Monat manipuliert. Calderón habe eine größere Gruppe von Vertrauensleuten in die Versammlung eingeschleust, die nicht stimmberechtigt gewesen seien und Angehörige der vereinsinternen Opposition niederschrien und bedrohten. Die Vereinsführung kündigte die Einleitung einer Untersuchung an. Sie dementierte die Vorwürfe nicht grundsätzlich. dpa

Lange Pause für Hamann

Der frühere Nationalspieler Dietmar Hamann hat sich abermals verletzt und wird seinem Klub Manchester City ein Vierteljahr lang fehlen. Der Mittelfeldspieler, der 2005 mit dem FC Liverpool die Champions League gewann und mit der deutschen Nationalmannschaft 2002 im WM-Finale stand, zog sich im Training eine Fußverletzung zu. dpa

RADSPORT

Basso startet nicht bei der Tour

Der Italiener Ivan Basso, dessen Dopingsperre Ende 2008 ablief, ist nicht für die kommende Tour de France vorgesehen. Er startet für sein neues Team Liquigas beim Giro d’Italia und der Spanien-Rundfahrt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben