Sport : NACHRICHTEN

LEICHTATHLETIK

Griechische Olympiasiegerin gedopt

Die Geher-Olympiasiegerin von 2004, Athanasia Tsoumeleka, war bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 gedopt. Der Athletin, die in Peking über 20 Kilometer Neunte wurde, drohen eine zweijährige Wettkampfsperre und ein Gerichtsverfahren. Sollte sie verurteilt werden, könnte dies eine Strafe von bis zu zwei Jahren Gefängnis bedeuten. Griechischen Medienberichten zufolge soll sie das Blutdopingmittel Epo benutzt haben. dpa

FUSSBALL

Quaresma wechselt zu Chelsea

Der FC Chelsea hat Portugals Nationalspieler Ricardo Quaresma verpflichtet. Der 25-Jährige von Inter Mailand wechselt bis zum Sommer auf Leihbasis zum Verein von Michael Ballack. dpa

Baumjohann drei Jahre zu den Bayern

Der FC Bayern hat für die kommende Saison Alexander Baumjohann unter Vertrag genommen. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Borussia Mönchengladbach und unterschrieb einen Vertrag bis Mitte 2012. dpa

Atletico entlässt Trainer Aguirre

Der spanische Erstligist Atletico Madrid hat nach fünf Punktspielen ohne Sieg und dem Aus im Pokal Trainer Javier Aguirre entlassen. Als Nachfolger verpflichtete der Klub seinen früheren Torwart Abel Resino, der zuletzt den Zweitligisten CD Castellón trainiert hatte. dpa

Werder holt Talent aus Ungarn

Bundesligist Werder Bremen hat den ungarischen Offensivspieler Marko Futacs verpflichtet. Der 18-Jährige spielte zuletzt für die U-23-Mannschaft des französischen Vereins AS Nancy. Der Junioren- Nationalspieler erhielt einen Profi-Vertrag bis zum 30. Juni 2011. dpa

Mainz verpflichtet Delron Buckley

Delron Buckley wechselt von Borussia Dortmund zum Zweitligisten FSV Mainz 05. Der BVB hat den noch bis zum 30. Juni 2009 laufenden Vertrag mit dem 31 Jahre alten Südafrikaner aufgelöst. Zu den Ablöse-Modalitäten machte der Klub keine Angaben. dpa

Staatsanwaltschaft bei Waldhof

Der von der Insolvenz bedrohte SV Waldhof Mannheim wird durch neue Turbulenzen erschüttert. Nachdem die Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen die Geschäftsräume des Regionalligisten durchsucht hatte, traten auch noch die Spieler wegen ausgebliebener Gehaltszahlungen in den Streik. Bei der Durchsuchung sei es um den Verdacht des Betrugs und der Untreue gegen frühere Verantwortliche des Vereins gegangen, erklärte Staatsanwalt Thomas Pfeiffer.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben