Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Zwanziger in Uefa-Exekutivkomitee

Theo Zwanziger ist auf dem Kongress der Europäischen Fußball-Union in das Uefa- Exekutivkomitee gewählt worden. Der Präsident des Deutschen Fußball- Bundes  folgt in dem zwölfköpfigen Gremium Gerhard Mayer-Vorfelder nach, der zum Uefa-Ehrenmitglied gewählt wurde. dpa

HSV könnte Stadionsponsor verlieren

Der Hamburger SV könnte nun doch den Namenssponsor für sein Stadion verlieren. Nach Informationen des Radiosenders NDR 90,3 rechnen Vereins- und Bankenkreise nicht mehr damit, dass sich die angeschlagene HSH Nordbank weiter beim HSV engagiert. Die Bank will im Sommer bekanntgeben, ob sie von einer im Vertrag verankerten Ausstiegsklausel zum nächsten Jahr Gebrauch macht. dpa

Bobic Geschäftsführer in Bulgarien

Der frühere Nationalspieler Fredi Bobic wird Geschäftsführer des bulgarischen Erstligisten Tschernomorets Burgas. Der Kontakt ist laut Bobic über seinen früheren Mitspieler beim VfB Stuttgart und heutigen Trainer von Burgas, Krassimir Balakow, zustande gekommen. Wie Balakow erhalte er einen Vertrag bis 2014. „Wir versuchen, einen ähnlichen Weg wie Hoffenheim zu gehen“, sagte Bobic. dpa

Regensburg: Spielbetrieb in Gefahr

Der Spielbetrieb des Drittligisten Jahn Regensburg ist gefährdet. Die Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG sperrte am Mittwoch im Sportpark, auf dem Trainingsgelände, im Jahnstadion und auf der Geschäftsstelle die Stromzufuhr. Jahn komme seit mehreren Jahren seinen Zahlungen nicht fristgemäß nach, hieß es. Da der Trainingsbetrieb eingestellt werden musste, sei auch das Punktspiel am Samstag gegen Wacker Burghausen gefährdet, sagte Jahn-Vizepräsident Manfred Kraml. dpa

DOPING

Mayer in Untersuchungshaft

Der ehemalige Langlauf- und Biathlontrainer des österreichischen Skiverbandes, Walter Mayer, ist am Mittwoch in Untersuchungshaft genommen worden. Das Landesgericht Wien begründete dies unter anderem mit Verdunklungsgefahr. Mayer soll einem Ring von Dopingmittelhändlern angehört und Dopingmittel an Sportler verkauft haben. dpa

HANDBALL

Weitere Bestechungsversuche?

Dem Europäischen Handball-Verband (EHF) liegen Hinweise auf zwei weitere Bestechungsversuche bei Europapokalspielen vor. Das ist das Ergebnis einer Befragung, an der sich 276 Schiedsrichter und 134 Delegierte beteiligt haben. Dabei sind sechs Vorfälle von versuchter Bestechung beschrieben worden, vier davon sind bereits bekannt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben