Sport : NACHRICHTEN

OLYMPIA

Fackellauf nur noch national

Das Internationale Olympische Komitee hat den internationalen Teil des Fackellaufs abgeschafft. In Zukunft darf der Fackellauf nur noch durch das Gastgeberland der Spiele führen. Im vergangenen Jahr hatte es bei den Etappen in Paris und London Ausschreitungen gegeben. dpa

FUSSBALL

Zwanziger einigt sich mit Weinreich

Der Rechtsstreit zwischen DFB-Präsident Theo Zwanziger und dem Journalisten Jens Weinreich ist beendet. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) teilte mit, die beiden Parteien hätten sich gütlich geeinigt. Weinreich hatte Zwanziger als „unglaublichen Demagogen“ bezeichnet, der DFB war hart dagegen vorgegangen. dpa

EISKUNSTLAUF

Amerikaner Lysacek holt WM-Titel

Der Amerikaner Evan Lysacek hat die Männer-Konkurrenz der WM in Los Angeles gewonnen. Silber ging an Patrick Chan (Kanada) vor Brian Joubert aus Frankreich. Der Berliner Peter Liebers hatte das Finale der besten 24 Läufer verpasst. dpa

VOLLEYBALL

SCC empfängt Wuppertal

Am letzten Bundesliga-Spieltag vor den Play-offs ist heute (19.30 Uhr, Sömmeringhalle) Wuppertal beim SC Charlottenburg zu Gast. Aus eigener Kraft kann sich der SCC nicht mehr von seinem dritten Rang verbessern. Nur wenn Meister Friedrichshafen oder Tabellenführer Haching verlieren, rückt der SCC noch vor. Tsp

HANDBALL

IHF lässt Dopingkontrollen zu

Der Weltverband IHF will unabhängige Doping-Trainingskontrollen zulassen und damit den Regeln der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada nachkommen. Das teilte Hans Holdhaus, Vorsitzender der Anti-Doping-Kommission der IHF, gestern mit. Der Österreicher hatte Verstöße gegen den Wada-Code angeprangert und seine Arbeit zuletzt ruhen lassen. dpa

BIATHLON

Weltcupsieg für Tina Bachmann

Tina Bachmann hat im russischen Chanty Mansijsk ihr erstes Weltcup-Rennen gewonnen. Die 22-Jährige siegte im 7,5-Kilometer-Sprint vor Simone Hauswald. Helena Jonsson gewann den Sprint-Weltcup vor Magdalena Neuner. dpa

DOPING

Österreicherin Hütthaler gesteht

Die gesperrte österreichische Triathletin Lisa Hütthaler hat gegenüber der Tageszeitung „Kurier“ EPO-Doping gestanden und den Sportmanager Stefan Matschiner sowie den Arzt Andreas Zoubek belastet. Sie habe von Matschiner etwa sechsmal EPO bekommen, sagte Hütthaler. Matschiner bestritt die Anschuldigen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben