Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Löw warnt Podolski

Bundestrainer Joachim Löw setzt Lukas Podolski nach dessen Ohrfeige gegen Michael Ballack im WM-Qualifikationsspiel in Wales am Mittwoch der vergangenen Woche unter Druck. „Auch bei uns ist sein Kredit aufgebraucht“, sagte Löw der „Badischen Zeitung“. Zudem stehe Podolski fortan unter starker Beobachtung: „Ein weiterer Fehler dieser Art hätte sicher weitreichende Konsequenzen.“ dpa

Gericht lehnt DFB-Beschwerde ab

Das Bonner Landgericht hat eine Beschwerde des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen eine Durchsuchung durch das Bundeskartellamt abgelehnt. Die Durchsuchung und die dabei erfolgte Beschlagnahme von Unterlagen sei rechtmäßig gewesen. Bei der Durchsuchung hatte die Behörde möglicherweise unerlaubte Absprachen zwischen DFB und Deutscher Fußball Liga (DFL) zum Sponsoring im Visier. Das Kartellverfahren wurde inzwischen eingestellt. dpa

Tschechien entlässt Trainer Rada

Der tschechische Verband hat Nationaltrainer Petr Rada entlassen. Der 50-Jährige, der nach der EM 2008 als Nachfolger von Karel Brückner angetreten war, hat mit seinem Team nach der jüngsten 1:2-Heimpleite gegen die Slowakei fast schon alle Chancen auf die WM 2010 in Südafrika verspielt. dpa

BASKETBALL

Europaliga: Final-Four ausverkauft

Das Final Four der Europaliga am 1. und 3. Mai in der  Berliner Arena am Ostbahnhof ist ausverkauft. Das Turnier wird in 171 Ländern übertragen und ist in Deutschland live bei Eurosport zu sehen. Heute Abend kämpfen der FC Barcelona und Tau Vitoria um den letzten freien Platz im Final Four, für das bereits ZSKA Moskau, Panathinaikos Athen und Olympiakos Piräus qualifiziert sind. lsp

EISHOCKEY

Preussen vor dem Aufstieg

Regionalligist ECC Preussen Berlin bestreitet am Donnerstag das entscheidende Play-off-Spiel gegen den EHC Thüringen um den Aufstieg in die Oberliga. Nachdem der ECC das erste Spiel der „Best of 3“-Serie deutlich mit 8:1 gewinnen konnte, verlor der ECC das zweite Spiel knapp 3:4 im Penaltyschießen. Die Preussen erwarten um 19.30 Uhr 1500 Zuschauer in der Deutschlandhalle.Tsp

DOPING

Fünf Schwimmer in China gesperrt

Fünf chinesische Schwimmer sind für zwei Jahre gesperrt worden, nachdem sie bei den Landesmeisterschaften im Juni 2008 positiv auf das Anabolikum Clenbuterol getestet worden waren. Die Trainer der Schwimmer wurden ebenfalls gesperrt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben