Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

6000 Euro Strafe für Energie Cottbus

Energie Cottbus ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro verurteilt worden. Der Bundesligist wurde für die Verfehlungen seiner Anhänger in Hoffenheim bestraft, die im Gäste-Fanblock Feuerwerkskörper gezündet hatten. dpa

Fünf Spiele Sperre für Eduardo

Carlos Eduardo von 1899 Hoffenheim ist vom DFB-Sportgericht für fünf Bundesligaspiele gesperrt worden. Der Brasilianer hatte am Samstag beim 0:3 gegen Bochum wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte bekommen. Für ihn war es der dritte Platzverweis innerhalb eines Jahres. Hoffenheims Torwart Daniel Haas wurde für drei Spiele gesperrt. Auch er hatte gegen Bochum Rot gesehen. dpa

Luhukay ist Trainer in Augsburg

Der Niederländer Jos Luhukay hat mit sofortiger Wirkung den Cheftrainerposten beim Zweitligisten FC Augsburg übernommen. Der frühere Coach von Borussia Mönchengladbach tritt die Nachfolge des entlassenen Holger Fach an. dpa

HANDBALL

Wetzlar entlässt Trainer Mudrow

Der Bundesligist HSG Wetzlar hat sich von Trainer Volker Mudrow getrennt, dessen Abschied nach der Saison bereits feststand. Als Grund nannte die Vereinsführung Differenzen mit dem Coach über die sportliche Ausrichtung. dpa

Ermittlungen auch wegen Betrugs

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat ihre Ermittlungen beim Manipulationsskandals um den THW Kiel ausgeweitet. Oberstaatsanwalt Uwe Wick bestätigte Berichte der „Hamburger Morgenpost“ und von Radio NDR 1, wonach gegen den ehemaligen THW-Geschäftsführer Uwe Schwenker und Ex-Trainer Zvonimir Serdarusic auch wegen des Verdachts des versuchten Betrugs ermittelt werde. dpa

BOXEN

Walujew gegen Tschagajew perfekt

Die Revanche zwischen dem Russen Nikolai Walujew und Ruslan Tschagajew aus Usbekistan ist perfekt. Die beiden Schwergewichtler kämpfen am 30. Mai um den WM-Gürtel der WBA. Als Austragungsort ist Helsinki im Gespräch. dpa

Oscar de la Hoya erklärt Rücktritt

Der amerikanische Profi Oscar de la Hoya hat seinen Rücktritt erklärt. Der aus Mexiko stammende 35-Jährige hatte vor vier Monaten seinen letzten Kampf gegen Manny Pacquiao verloren. Es war seine vierte Niederlage in den letzten sieben Kämpfen. Seine Kampf-Bilanz lautet 39:6 Siege. 30 Mal gewann de la Hoya durch K.o. Er war in sechs verschiedenen Gewichtsklassen Weltmeister. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar