Sport : NACHRICHTEN

MOTORSPORT

Schumacher testet wieder

Michael Schumacher wird vor seinem Formel-1-Comeback einen weiteren zweitägigen Test in einem älteren Ferrari-Modell absolvieren. „Momentan geplant ist, dass Michael Dienstag und Mittwoch in Mugello fahren wird“, sagte Schumachers Sprecherin Sabine Kehm. „Er kann wieder das 2007er Auto der F1 Clienti benutzen, auf eigene Initiative und eigene Kosten.“ Noch fehlt ihm aber die Freigabe der Ärzte für das Rennen am 23. August in Valencia. dpa

FUSSBALL

St. Petersburg entlässt Advocaat

Der russische Erstligist Zenit St. Petersburg hat sich von seinem Trainer Dick Advocaat getrennt. Der Klub begründete seine Entscheidung mit dem schwachen Abschneiden in der Liga – Zenit belegt nach 17 Spieltagen nur den siebten Platz. Advocaat hatte Zenit 2007 zur Meisterschaft und 2008 zum Uefa-Pokalsieg geführt. dpa

Fitschen bekommt Managerposten

Die ehemalige Nationalspielerin Doris Fitschen ist neue Managerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Die 40-Jährige hat den neu geschaffenen Posten mit sofortiger Wirkung übernommen. Die Stelle wurde geschaffen, um der wachsenden Aufgabenvielfalt rund um das Team des Welt- und Europameisters gerecht zu werden. dpa

Novakovic reist zum Länderspiel

Ohne Zustimmung des 1. FC Köln spielt Milivoje Novakovic, der Kapitän des Bundesligisten, am Mittwoch beim WM-Qualifikationsspiel für die slowenische Nationalmannschaft gegen San Marino. Der Klub musste sich den Regularien des Weltverbandes Fifa beugen. Der slowenische Verband hat auf die Abstellung des Spielers bestanden.dpa

LEICHTATHLETIK

Koch sagt Marathon-Start ab

Leistenprobleme und eine Oberschenkelverhärtung verhindern den Start von Marathonläufer Stefan Koch bei den Weltmeisterschaften vom 15. bis 23. August in Berlin. Das Gastgeberteam reduziert sich damit auf 90 Athleten. dpa

DOPING

Freispruch für Jamaikaner?

Die fünf jamaikanischen Leichtathleten Yohan Blake, Marvin Anderson, Lansford Spence, Allodin Fothergill und Sheri-Ann Brooks wurden von der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur JADOC angeblich freigesprochen. Sie waren auf das Stimulanzmittel Methylxanthin positiv getestet worden. Allerdings ist der Leichtathletik-Weltverband IAAF über einen Freispruch bisher nicht informiert worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben