Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Portugal ohne Ronaldo

Portugals Nationalteam muss in den Relegationsspielen der WM-Qualifikation gegen Bosnien ohne Cristiano Ronaldo auskommen. Der am Knöchel verletzte Stürmer von Real Madrid hat nach Verbandsangaben den medizinischen Test nicht bestanden. Real Madrid hatte die Reise des 24-Jährigen am Dienstag nach langem Widerstand gebilligt – doch noch am Abend flog Ronaldo zurück. dpa

Real scheitert an Drittligist

Real Madrid hat die Blamage im spanischen Pokal gegen den Drittligisten Alcoron nicht mehr abwenden können. Der Klub gewann das Rückspiel im Estadio Santiago Bernabeu zwar mit 1:0, konnte dadurch die peinliche 0:4-Niederlage aus dem Hinspiel gegen den Vorstadt-Klub aber nicht mehr wettmachen. dpa

Hrubesch trainiert wieder die U 19

Horst Hrubesch wird wieder Trainer der U-19-Nationalmannschaft und Nachfolger des zum VfL Bochum gewechselten Heiko Herrlich. Hrubesch ist gerade Trainer der U 20. Im Vorjahr wurde er mit den U-19-Junioren Europameister. Ein neuer U-20-Coach wird gesucht. dpa

Tritt ins Gesicht – zwei Jahre Haft

Nach einem Tritt ins Gesicht eines Gegenspielers muss ein Amateur aus Kulmbach für zwei Jahre ins Gefängnis. Die Berufungskammer das Landgerichts Bayreuth stufte die Tat des 23-Jährigen aus Kasachstan im Oktober 2007 als gefährliche Körperverletzung ein. Das Opfer war damals schwer verletzt worden. dpa

GEWICHTHEBEN

WM ohne Steiner

Olympiasieger Matthias Steiner vom Chemnitzer AC verzichtet wegen Traingsrückstandes auf einen Start bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Südkorea, die in zehn Tagen beginnen. Er hatte wegen einer Leistenoperation drei Monate pausieren müssen. dpa

SEGELN

America’s Cup vor Valencia möglich

Der America’s Cup könnte doch wieder in Valencia stattfinden. Das hat Titelverteidiger Alinghi dem Obersten New Yorker Gerichtshof in einem Brief angeboten. Damit kommen die Schweizer in dem jahrelangen Gerichtsstreit mit dem US-Team BMW Oracle Racing einer Forderung der Amerikaner nach. dpa

SPORTPOLITIK

SPD leitet Sportausschuss

Die SPD wird dem Sportausschuss des Bundestages vorsitzen. „Es ist gut, dass wir dieses Querschnittsthema prägen“, sagte SPD-Expertin Dagmar Freitag dem Tagesspiegel. Der ehemalige Turner Eberhard Gienger (CDU), beim Deutschen Olympischen Sportbund tätig, hat keine Chance mehr auf den Posten. Nun gilt Freitag als Favoritin. „Ich habe den ersten Zugriff“, sagte sie. Der bisherige Sportausschuss-Chef Peter Danckert (SPD) wechselt in den Haushaltsausschuss. ide

0 Kommentare

Neuester Kommentar