Sport : NACHRICHTEN

FUSSBALL

DFL setzt sich gegen DFB durch

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat sich beim Gezerre um den neuen Grundlagenvertrag durchgesetzt und muss künftig weniger Geld an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) bezahlen. Bisher hat die Vereinigung der 36 Profivereine drei Prozent ihrer Einnahmen aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Fernsehrechten an den DFB abgegeben. Für die nächsten drei Spielzeiten werden die Gelder nach Angaben von Liga-Präsident Reinhard Rauball gedeckelt. Konkrete Zahlen nannte er allerdings nicht. dpa

Deutsche U 21 erreicht nur ein 1:1

Die deutschen U-21-Junioren haben sich in ihrem letzten Härtetest für die Europameisterschaft in Schweden (15. bis 29. Juni) mit dem 1:1 (1:1) gegen Weißrussland kein Selbstvertrauen holen können. Vor 13 000 Zuschauern in Paderborn erzielte der Duisburger Sandro Wagner das Tor zum 1:0 für die Elf von DFB-Trainer Horst Hrubesch. dpa

Jones verlängert Vertrag mit Schalke

Nationalspieler Jermaine Jones bleibt bis 2014 bei Schalke 04. Zuvor hatten Heiko Westermann, Benedikt Höwedes und Manuel Neuer die Verträge verlängert. dpa

HANDBALL

HBL-Präsident Witte bleibt im Amt

Reiner Witte bleibt Präsident der Handball-Bundesliga (HBL). Forderungen des HSV Hamburg, Witte müsse sein Amt zumindest bis zur Klärung der Manipulationsvorwürfe beim THW Kiel ruhen lassen, wies das HBL-Präsidium gestern zurück. Witte sagte, er werde sich bei allen Entscheidungen, die den THW Kiel betreffen, der Stimme enthalten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar