Sport : NACHRICHTEN

RADSPORT

Contador will Astana verlassen

Alberto Contador will das Team Astana verlassen. Wie die französische Sportzeitung „L’Equipe“ berichtet, hat der Sieger der Tour de France eine Vertragsverlängerung bei dem kasachischen Rennstall abgelehnt. Contadors Bruder und Manager Fran sagte, mit Blick auf eine Rückkehr von Alexander Winokurow nach dessen Doping-Sperre und dem damit drohenden erneuten Gerangel um die Kapitänsrolle könne man „nicht weiterarbeiten“. Contador wurde zuletzt mit dem Rennstall Caisse d’Epargne in Verbindung gebracht. dpa

HANDBALL

Schiedsrichter erwägen Einspruch

Die deutschen Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich wollen am Samstag gemeinsam mit dem Schiedsrichterchef des Deutschen Handball-Bundes (DHB) darüber beraten, ob sie Einspruch gegen ihre Sperre einlegen wollen. Das Magdeburger Duo war am Donnerstag von der Europäischen Handball-Föderation (EHF) für fünf Jahre gesperrt worden. dpa

FUSSBALL

Rekordstrafe gegen Mutu bestätigt

Der Rumäne Adrian Mutu muss die vom Weltverband Fifa verhängte Rekord-Geldstrafe im Fußball von 17,2 Millionen Euro wegen Drogenmissbrauchs an seinen Ex-Klub FC Chelsea zahlen. Der Internationale Sportgerichtshof Cas wies einen Einspruch des rumänischen Nationalspielers zurück. Mutu war vor fünf Jahren positiv auf Kokain getestet und für sieben Monate gesperrt worden. Der FC Chelsea, der 2003 rund 19 Millionen Euro Ablöse an den FC Parma für Mutu gezahlt hatte, entließ den Stürmer daraufhin. dpa

LEICHTATHLETIK

Vorletzter Tag der WM ausverkauft

Zwei Wochen vor Beginn der WM in Berlin ist der 22. August als erster von insgesamt neun Wettkampftagen ausverkauft. Alle 54 000 Tickets, die im freien Verkauf erhältlich waren, sind für den zweiten Samstag abgesetzt. An diesem vorletzten Wettkampftag finden im Olympiastadion unter anderem die Finals im Weitsprung und Stabhochsprung der Männer sowie die 4 x 100 Meter-Endläufe der Männer und Frauen statt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar