Nadal - Djokovic : Finale der US Open wegen Regens erst heute

Das Herren-Finale der US Open in New York wird zum dritten Mal in der Geschichte des Turniers an einem Montag ausgetragen. Der Grund: schlechtes Wetter.

Wegen anhaltenden Regens mussten die Veranstalter am Sonntagnachmittag (Ortszeit) das Endspiel zwischen spanischen dem Weltranglisten-Ersten, Rafael Nadal, und Novak Djokovic aus Serbien, absagen. Das Duell sollte um 16.30 Uhr (Ortszeit) beginnen, wurde zunächst mehrfach verschoben und letztlich endgültig gestrichen. Bereits vorher musste das Finale im Frauen-Doppel zwischen den an Nummer zwei gesetzten Nadja Petrowa/Liezel Huber (Russland/USA) und den Wimbledon-Siegern Jaroslawa Schwedowa/Vania King (Russland/USA) beim Stand von 6:2, 4:6, 5:4 für Petrowa/Huber abgebrochen werden. Die Partie soll am Montag ab 15.00 Uhr (Ortszeit) fortgesetzt werden. Eine Stunde später findet dann das Endspiel zwischen Nadal und Djokovic statt.
Bereits 2008 und 2009 konnten die Herren-Finals nicht wie vorgesehen am Sonntag ausgetragen werden. Durch die erneute Verschiebung hat die Diskussion um eine Überdachung für das Arthur Ashe-Stadium in Flushing Meadows wieder zugenommen. Die größte Tennis-Arena der Welt hat im Gegensatz zu den Centre Courts bei den Australien Open und in Wimbledon kein Dach. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben