Nächster Eisbären-Gegner : Iserlohn entlässt Trainer

Die Iserlohn Roosters haben sich nach dem bislang enttäuschenden Saisonverlauf in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von Cheftrainer Doug Mason getrennt.

Letzter Anstoß waren offenbar die Niederlagen am vergangenen Wochenende bei den Augsburg Panthern (1:4) und gegen die Hamburg Freezers (2:5). Vorerst wird Assistenz-Trainer Jari Pasanen das Training der Mannschaft leiten und am kommenden Wochenende gegen die Eisbären Berlin (Freitag) und beim ERC Ingolstadt (Sonntag) an der Bande stehen.

„Offensichtlich benötigt unser Team neue Einflüsse, da unsere sportlichen Ziele nicht mit der momentanen Leistung der Mannschaft vereinbar sind!“, teilte Manager Karsten Mende in einer Presseerklärung des Vereins mit. Noch im vergangenen Jahr war der Vertrag mit dem Kanadier Mason verlängert worden. Der 58-Jährige, der schon zwischen 2003 und 2006 in Iserlohn arbeitete, war seit Dezember 2010 im Amt. Derzeit liegen die Roosters in der DEL auf dem vorletzten Platz und haben mit 56 Gegentoren (zusammen mit Augsburg) den schlechtesten Liga-Wert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar