Nationalelf : Thomas Müller will nicht Kapitän werden

Weltmeister Thomas Müller ist "nicht unbedingt scharf" darauf, die Kapitänsbinde von Philipp Lahm zu übernehmen. Er sieht andere Kandidaten.

Thomas Müller.
Thomas Müller.Foto: dpa

Bayern-Star Thomas Müller stellt nach dem Rücktritt von Philipp Lahm aus der Nationalmannschaft keine Ansprüche auf das Kapitänsamt. „Ich denke, da sind vor mir noch andere Kandidaten dran. Bastian (Schweinsteiger) war bisher Vize-Kapitän. Mit Manuel (Neuer) haben wir zudem einen sehr erfahrenen Torwart, der nicht umsonst die Nummer eins der Welt ist. Da brauchen wir uns alle keine Gedanken machen“, sagte Müller der „Bild“-Zeitung.

Die Aufgabe würde sich der Torjäger durchaus zutrauen. „Wobei ich nicht unbedingt scharf auf das Kapitänsamt bin. Ich brauche keine Binde, um positiv auf die Mannschaft zu wirken“, ergänzte Müller. Am 3. September bestreitet Deutschland in einer Neuauflage des WM-Endspiels gegen Argentinien in Düsseldorf sein erstes Länderspiel seit dem Triumph von Brasilien. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben