Nationalmannschaft : Eine Flut von Absagen

Joachim Löw gehen die Spieler aus. Der Bundestrainer muss nicht nur im Angriff improvisieren.

Löw
Sorgenfalten. Wen soll der Bundestrainer gegen England auf den Rasen schicken? -Foto: ddp

Frankfurt am Main - Eine regelrechte Absage-Welle muss Bundestrainer Joachim Löw vor dem Klassiker gegen England im Londoner Wembleystadion hinnehmen. Nachdem er schon schon ein halbes Dutzend seiner Kandidaten nicht für das 30. Duell gegen die Engländer nominieren konnte, sagten am Wochenende auch noch die verletzten Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira ab. „Sicherlich sind das sehr viele Ausfälle, und ich mache mir so langsam meine Gedanken. Aber wir müssen jetzt das Beste daraus machen und mutig diese Reise antreten“, sagte Löw vor dem Prestigeduell am Mittwoch (21.00 Uhr/ARD).

Angesichts der Verletztenmisere geht es für den WM-Dritten im ersten Länderspiel der neuen Saison nun zunächst darum, sich in dem brisanten Vergleich gegen den großen Rivalen achtbar aus der Affäre zu ziehen. In Kapitän Michael Ballack, Torsten Frings, Klose, Schweinsteiger, „Fußballer der Jahres“ Mario Gomez, Lukas Podolski, Clemens Fritz, Marcell Jansen, Tim Borowski und Neuling Sami Khedira fehlt in London bis auf einen Torwart eine komplette Mannschaft.

Klose begab sich einen Tag nach dem harten Foul des Bremers Naldo am Sonntag in München zur Untersuchung zu Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt. Die Diagnose lautete Außenbanddehnung im rechten Knie. Löw muss somit auch im Angriff improvisieren. „Die ganze Woche hat sich schon so hingezogen. Man musste immer wieder parallel planen“, berichtete der 47-Jährige von der bislang schwierigsten Kaderbildung in seiner einjährigen Amtszeit. Kloses Kollege Schweinsteiger sagte wegen Rückenproblemen ab. Der Stuttgarter Neuling Khedira erlitt beim Spiel in Berlin einen Außenbandanriss im rechten Knöchel.

Joachim Löw nominierte nach den Absagen David Odonkor (Betis Sevilla) und Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) nach. Ob es darüber hinaus noch weitere Nachnominierungen geben wird, wollte Löw erst nach den restlichen Bundesliga-Partien am Sonntagabend entscheiden. Durch die Absagen steigen die Chancen für die Neulinge Serdar Tasci (VfB Stuttgart) und Christian Pander (Schalke 04) zu ihrem Nationalmannschafts-Debüt zu kommen.

Auch Englands Teammanager Steve McClaren plagen Verletzungssorgen. So muss er unter anderem auf Verteidiger Sol Campbell verzichten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben