Nationalmannschaft : Löw beendet Torhüter-Diskussion

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen beiden Problemfällen Lehmann und Hildebrand für die EM das Vertrauen ausgesprochen. Auch auf den dritten Torhüter legte sich der 47-Jährige fest.

Joachim Löw
Torhüter-Diskussion beendet: Bundestrainer Joachim Löw spricht Lehmann und Hildebrand das Vertrauen aus. -Foto: ddp

Bundestrainer Joachim Löw hat die Torhüter-Diskussion in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft noch vor den Feiertagen beendet. "Fest steht, dass wir sowohl auf Jens Lehmann als auch auf Timo Hildebrand zählen", sagte der 47-Jährige. Löw beendete damit Spekulationen, wonach beide Torleute Konsequenzen für die EM fürchten müssten, da sie in ihren Klubs nur noch Ersatz sind.

Löw hält an Lehmann und Hildebrand fest

"Und dann gibt es ja noch Robert Enke. Mit diesen drei Torleuten gehen wir in das Turnier", ergänzte Löw und ließ lediglich die Rangfolge hinter Lehmann offen. "Die Situation könnte sicher besser sein. Dennoch steht für mich fest, dass wir an beiden Torhütern festhalten. Jens war bei der WM absolute weltspitze. Und auch in den Länderspielen danach hat er seine Extraklasse unter Beweis gestellt", konkretisierte der Bundestrainer.

Zudem könne Lehmann mit Drucksituationen hervorragend umgehen "und ist zudem bei uns ein Führungsspieler", erläuterte Löw die Qualitäten des Keepers vom FC Arsenal aus London, der zuletzt durch eigene Aussagen selbst immer wieder die Gerüchteküche angeheizt hatte.

Hildebrand hat Durchbruch noch nicht geschafft

Auch bei Hildebrand, der in seiner ersten Saison beim FC Valencia noch nicht den Durchbruch geschafft hat, wisse man, "was wir an ihm haben". Ungeachtet dieser Treueschwüre will der Bundestrainer noch vor dem Jahreswechsel das Gespräch mit seinen beiden Problemfällen suchen. "Wir werden zwischen Weihnachten und Neujahr telefonieren. In den persönlichen Gesprächen wollen wir von beiden erfahren, wie ihre Vereinstrainer denken, was sie vorhaben", kündigte der 47-Jährige an. (mbo/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar