NATIONALMANNSCHAFT : Löw holt fünf Neue

Dem Bundestrainer fehlen bei der Asienreise insgesamt 16 Spieler. Neben den Debütanten gibt es auch einen Rückkehrer: Robert Huth vom FC Middlesborough.

Mit fünf Neulingen und nur 18 Spielern geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der nächsten Woche auf die Asienreise. Bundestrainer Joachim Löw, dem für die Länderspiele am 29. Mai in Schanghai gegen China und am 2. Juni in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate fast ein ganzer Kader wegen Vereinsverpflichtungen fehlt, berief den Schalker Torwart Manuel Neuer, den Wolfsburger Christian Gentner sowie die Stuttgarter Christian Träsch und Cacau erstmals in seinen Kader (siehe Artikel unten). Der Hoffenheimer Tobias Weis hat ebenfalls noch kein Länderspiel bestritten, war aber im November des Vorjahres gegen England schon einmal im Aufgebot.

Sein Comeback feiert Robert Huth vom FC Middlesbrough. Der Wahl-Engländer bestritt sein letztes von 17 Länderspielen während der WM 2006 gegen Ecuador (3:0). Auf den lange verletzten WM-Torschützenkönig Miroslav Klose dagegen verzichtet Joachim Löw, dem insgesamt 16 Spieler nicht zur Verfügung stehen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben