Nationalmannschaft : Löw nominiert Enke und Freier nach

Bundestrainer Joachim Löw hat vor dem EM-Qualifikationsspiel in Zypern vor allem Personalprobleme. Neben Piotr Trochowski wird auch Bernd Schneider zu Hause bleiben; im Tor kommt Timo Hildebrand nach dem Ausfall von Jens Lehmann zu seinem fünften Länderspiel.

Frankfurt/Main - Die von Personalproblemen betroffene deutsche Nationalmannschaft ist am Montag zum letzten Länderspiel des Jahres Richtung Zypern aufgebrochen. Bundestrainer Joachim Löw muss am Mittwoch im EM-Qualifikationsspiel in Nikosia (20 Uhr, live im ZDF) neben dem grippegeschwächten Stammtorhüter Jens Lehmann (Arsenal London) auch auf die beiden Mittelfeldspieler Bernd Schneider (Bayer Leverkusen, Verhärtung im Oberschenkel) und Piotr Trochowski (Hamburger SV, Probleme an der Achillessehne) verzichten.

Mit Paul Freier (Bayer Leverkusen) und Keeper Robert Enke (Hannover 96) nominierte Löw nur zwei Spieler nach. Im Tor kommt nach dem Ausfall von Stammkeeper Lehmann Timo Hildebrand vom neuen Bundesliga-Spitzenreiter VfB Stuttgart zu seinem fünften Länderspiel.

Überrascht von der Spielstärke der Zyprioten

Ungeachtet dessen fordert Löw gegen die Zyprioten einen Sieg. Auch wenn der derzeitige Tabellenfünfte der Gruppe D, der im Oktober durch ein 5:2 gegen Irland aufhorchen ließ, ein nicht zu unterschätzender Gegner sei. "Ich bin wirklich überrascht von der Spielstärke der zypriotischen Mannschaft, die vor allem auch von ihrer Begeisterung lebt. Doch wenn wir so auftreten wie in der Slowakei, werden wir gewinnen", betonte er.

In Bratislava hatte die DFB-Elf Mitte Oktober mit 4:1 gewonnen. Nach drei Siegen in drei Begegnungen steht die Nationalmannschaft derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Tschechien, das allerdings schon ein Spiel mehr absolviert hat.

Die deutsche Länderspiel-Bilanz gegen Zypern ist positiv. In vier Begegnungen - allesamt Qualifikationsspiele zu WM-Endrunden - feierte die DFB-Auswahl vier Siege. Darüber hinaus blieb das deutsche Team bei 24:0-Toren ohne Gegentreffer. Die Partie im Stadion "G.S.P." von Nikosia ist das erste Aufeinandertreffen von Zypern und Deutschland seit 37 Jahren. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben