Nationalmannschaft : Löw: Zeichen stehen auf Vertragsverlängerung

Der DFB wirbt verstärkt um eine Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw. Der muss sich nur noch entscheiden. Seine Verhandlungsposition sieht nach der erfolgreichen WM allerdings bestens aus.

Bundestrainer Joachim Löw (l.) hat nach der erfolgreichen WM gut lachen. Ob er weitermacht, könnte sich schon bald entscheiden.
Bundestrainer Joachim Löw (l.) hat nach der erfolgreichen WM gut lachen. Ob er weitermacht, könnte sich schon bald entscheiden.Foto: dpa

Joachim Löw soll nach der WM in Südafrika einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bekommen. Das ist offenbar der Wunsch von DFB-Präsident Theo Zwanziger. Im ARD-Morgenmagazin sagte Zwanziger, es gebe zwar keine Verabredungen, die getroffen wurden. "Die Chancen stehen aber gut, weil der Bundestrainer weiß, dass wir hinter ihm stehen".

Viele Zeichen deuten auf eine Verlängerung hin - zunächst bis zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. "Langfristige Verpflichtungen sind nicht so gut, auch aus wirtschaftlichen Erwägungen. Es ist vernünftig, immer von Turnier zu Turnier zu

denken", sagte Zwanziger, der Löw schon im deutschen WM-Quartier in Erasmia den Roten Teppich ausgerollt hat. Laut "Bild" könne der Bundestrainer auch mit einer Aufstockung seines derzeitigen Gehaltes von geschätzten 2,5 Millionen Euro jährlich rechnen.

Löw selbst, der nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft mit jungen Mannschaften eine hervorragende Ausgangsposition für Vertragsverhandlungen  haben dürfte, will sich mit den Details

seiner Zukunftsplanung erst nach dem Turnier auseinandersetzen.

Hans-Georg Moldenhauer,  Vizepräsident des Deutschen stellte dagegen eine kurzfristige Entscheidung über die Personalie Löw in Aussicht. Zudem sagte er am Freitag im Inforadio des RBB, dass sich sicherlich alle Mitglieder des DFB-Präsidiums über eine weitere Zusammenarbeit freuen würden.

(axg/dpa)

3 Kommentare

Neuester Kommentar