Nationalmannschaft sucht Kapitän : Schweinsteiger, Khedira, Hummels oder Neuer?

Wer soll Nachfolger von Philipp Lahm werden? Die deutsche Nationalmannschaft sucht einen neuen Kapitän – es gibt vier Kandidaten.

von
Gibt es mehr Blumen für ihn? Bastian Schweinsteiger.
Gibt es mehr Blumen für ihn? Bastian Schweinsteiger.Foto: dpa

Ob es der rechte Zeitpunkt gewesen ist von Philipp Lahm, seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft nach dem WM-Gewinn zu beenden, wird die Öffentlichkeit schon noch mal diskutieren. Spätestens, wenn sich mal wieder Engpässe auf den Problemzonen in der deutschen Elf auf der rechten und linken Abwehrseite auftun, wird neu debattiert werden. Lahm als immer noch erstklassiger Verteidiger wird der Mannschaft von Joachim Löw fehlen. Fehlt er aber auch als ihr Kapitän, als Kopf und Anführer des Ganzen?

Mit seinem Rücktritt ist auch das Kapitänsamt der Nationalelf vakant. Wenn der Bundestrainer am Freitag seinen Kader für das Länderspiel am 3. September in Düsseldorf gegen WM-Finalgegner Argentinien sowie vier Tage später zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen Schottland in Dortmund benennt, wird keine Entscheidung verkündet werden. Löw will dieses Thema erst mit seiner Mannschaft besprechen, so dass mit einer Entscheidung Anfang kommender Woche zu rechnen ist. Nachdem Thomas Müller der „Bild“-Zeitung gesagt hat, er sei nicht unbedingt scharf auf das Amt, bleiben als Kandidaten Bastian Schweinsteiger, Mats Hummels, Sami Khedira oder Manuel Neuer. Alle vier boten während der WM durchweg kapitänswürdige Leistungen.

Auch im Rennen. Manuel Neuer.
Auch im Rennen. Manuel Neuer.Foto: dpa

Philipp Lahm, der die Binde 53 Mal trug, und damit hinter Lothar Matthäus (75 Mal) und Michael Ballack (55), aber noch vor Karl-Heinz Rummenigge (51) sowie Franz Beckenbauer und Oliver Kahn (je 50) rangiert, will Löw nicht in die Suche reinreden. „Es wäre falsch, jetzt einen Rat zu geben. Der Bundestrainer kennt sich da am besten aus“, sagte er unlängst.

Für Franz Beckenbauer wäre Bastian Schweinsteiger der „logische Nachfolger“. Er sei ein Anführer-Typ, der sich besonders durch seinen Einsatz im WM-Finale Sympathien zurückgewonnen hätte. Für Schweinsteiger (108 Länderspiele) spricht, dass er als langjähriger Stellvertreter Lahms die Kapitänsrolle kennt. Er selbst trug die Binde bereits neun Mal. Allerdings kennzeichnen den Weg des inzwischen 30-Jährigen schwere Verletzungen und damit lange Ausfallzeiten, was für Löw aber kein Hinderungsgrund sein dürfte. Beim Bundestrainer erfreut sich der Münchner höchster Wertschätzung. Allerdings verfügt Schweinsteiger nicht über die Lust und das kommunikative Geschick eines Lahm, der um die Bedeutung der medialen Bedürfnisse wusste.

Immer ein offenes Ohr für Bundestrainer Löw. Mats Hummels.
Immer ein offenes Ohr für Bundestrainer Löw. Mats Hummels.Foto: AFP

Hierin liegen die Stärken von Mats Hummels, der auch als Stellvertreter im Gespräch ist. Der Innenverteidiger ist gerade bei Borussia Dortmund zum neuen Kapitän aufgestiegen. Der 25-Jährige ist sicher im Auftreten und trägt zur Meinungsbildung innerhalb des Teams bei. Allerdings verfügt er mit 36 Länderspielen nicht über die große Erfahrung.

Ein weiterer Kandidat ist Manuel Neuer. Er würde sich das Amt auch zutrauen, aber ihm gehe es darum, die „sinnvollste Lösung“ zu finden, wie der 28 Jahre alte Torwart sagte. Neuer ist zweifellos eine Persönlichkeit, doch gegen seine Ernennung spricht seine Position. Der letzte deutsche Torwartkapitän war Oliver Kahn. Dem nahm Jürgen Klinsmann 2004 in einer seiner ersten Amtshandlungen als Bundestrainer die Binde ab und reichte sie an Ballack weiter. Klinsmann wollte einen Feldspieler mit dieser Aufgabe betreuen. Grundsätzlich bevorzugen viele Trainer einen Feldspieler, da dieser mehr Einfluss auf das Geschehen und den Schiedsrichter nehmen kann.

Ich bin es! Oder nicht, Sami Khedira?
Ich bin es! Oder nicht, Sami Khedira?Foto: AFP

Schließlich kommt Sami Khedira noch infrage. Er gilt Löw als zentraler Bestandteil des Teams, der über sein sportliches Können einen zusätzlichen Mehrwert für die Mannschaft besitzt. Zumindest aber werden diese Spieler sich im neuen Mannschaftsrat wiederfinden. Hier werden neben Lahm auch für Miroslav Klose und Per Mertesacker Nachfolger gesucht.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben