Nationalmannschaft : Zoff beim DFB - Löw kontert Sammer

Bundestrainer Joachim Löw hat die Kritik von DFB-Sportdirektor Matthias Sammer an dem Fanmeilen-Auftritt der Nationalelf zurückgewiesen. Die Veranstaltung sei keine Siegesfeier, sondern ein Dankeschön an die Fans gewesen.

Fanmeile
Löw (r.) auf der Fanmeile mit Teammanager Oliver Bierhoff und Co-Trainer Hans-Dieter Flick (l.). -Foto: dpa

Hamburg Bundestrainer gegen Sportdirektor: Joachim Löw hat die Kritik von Matthias Sammer an der Feier der Nationalmannschaft auf der Fanmeile in Berlin nach dem EM-Finale gegen Spanien zurückgewiesen. "Mit der Veranstaltung in Berlin haben die Spieler auch in ihrer Vorbildfunktion gegenüber den Jugendspielern ganz wichtige positive Signale gesetzt", sagte Löw der "Bild"-Zeitung. Die Veranstaltung in Berlin sei keine Siegesfeier gewesen, sondern nur das Dankeschön an die Fans.

Sammer hatte laut "Bild" auf dem internationalen Trainer-Kongress in Wiesbaden gesagt: "Ich finde es nicht richtig, dass Spieler in ein EM-Finale gehen, das Endspiel verlieren und sich dann auf der Fanmeile feiern lassen, als hätten sie das Spiel gewonnen." Er habe dann das Problem, so etwas einem Nachwuchsspieler zu erklären "und vor einem Finale den letzten Siegerinstinkt rauszukitzeln".

Löw kann Sammers Argumentation offenbar nicht nachvollziehen. Die Fans hätten mehr als drei Wochen die Mannschaft unterstützt, "und es ist für uns als Team eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns dafür bei den Fans bedanken", sagte er. Die Spieler hätten absolut freiwillig entschieden, sich den Fans zu präsentieren und sich zu bedanken: "Insofern können wir stolz sein auf die Veranstaltung in Berlin." (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben