Nationalstürmer : Lukas Podolski: Geht er zu Werder Bremen?

Der deutsche Angreifer geht weiter auf Distanz zu seinem Arbeitgeber Bayern München. Interesse an ihm zeigt mal wieder Werder Bremen.

Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski geht immer deutlicher auf Distanz zu seinem Arbeitgeber FC Bayern München. Der dreifache EM-Torschütze überraschte am Montag mit der Aussage, dass er letztmals vor dem Turnier mit dem künftigen Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann und den Vereinsbossen gesprochen habe. "Ich hatte keinen Kontakt mehr", sagte Podolski. Beim Nationalteam verspüre er
dagegen "das Vertrauen des Trainers" und habe "ein super Umfeld".

Werder Bremen buhlt wieder um die Dienste des Angreifers. Wenn es Signale des Spielers geben sollte, "sind wir sehr interessiert", sagte Sportdirektor Klaus Allofs am Montag der "Frankfurter Rundschau". Nach dem Abschied von Ivan Klasnic besteht Handlungsbedarf: "Wir werden sicherlich noch einen Stürmer verpflichten."

Der 23 Jahre alte Stürmer steht seit 2006 beim FC Bayern unter Vertrag. Er war für eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro vom 1. FC Köln gewechselt und steht in München bis 2010 unter Vertrag. Podolski hatte schon am gestrigen Sonntag - wie berichtet - Kritik am FC Bayern geübt, weil der mit Nationalstürmer Mario Gomez verhandelt. (AG/tsp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar