Nationalteam : Götze-Einsatz gegen Irland möglich

Mario Götze meldet vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalelf am Freitag gegen Irland Fortschritte in seinem Rehabilitationsprozess. „Ich möchte natürlich spielen und komme immer besser in Form“, berichtete der Neu-Münchner, der wegen mehrerer Verletzungen lange pausiert hatte und sich jetzt wieder an seine alte Form herankämpft. „Bei der Nationalmannschaft kann ich intensiv trainieren“, ergänzte Götze auf der DFB-Internetseite: „Die Abstimmung mit allen Beteiligten war gut.“

Bundestrainer Joachim Löw hatte schon vor Götzes Nominierung seinem Bayern-Kollegen Pep Guardiola versprochen: „Mario macht bei uns drei, vier Einheiten mehr.“ Götze fühlt sich durch den Tapetenwechsel zusätzlich angestachelt, um seine alte Form zu kämpfen. „Jetzt wieder hier zu sein, ist eine große Motivation für mich“, sagte der 21-Jährige: „Es gibt für einen Fußballer nichts Schöneres, als bei der Nationalmannschaft zu sein.“ Löw
stellte Götze sogar einen Kurzeinsatz am Freitag (20.45 Uhr/ARD) in Köln oder vier Tage später in Schweden in Aussicht.
„Mario können wir immer gebrauchen, auch wenn er mal eine Zeitlang verletzt war. Wenn er einen gewissen Trainingsrhythmus hat, und den hat er seit zwei, drei Wochen. Wenn ich ihn gegen Irland brauche 15, 20 Minuten, kann der Mario immer irgendetwas bewegen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben