Nationalteam : Hans-Dieter Flick wird Löw-Assistent

Das Geheimnis ist gelüftet: Der frühere Bayern-Spieler Hans-Dieter Flick wird Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Der 41-Jährige arbeitete zuletzt als Trainerassistent bei Red Bull Salzburg.

Frankfurt/Main - Der frühere Profifußballer Hans-Dieter Flick wird neuer Assistent von Bundestrainer Joachim Löw bei der Nationalmannschaft. Flick soll am Donnerstag auf der Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), auf der Löw seinen Kader für die Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft 2008 gegen Irland (2. September) und in San Marino (6. September) bekannt gibt, offiziell vorgestellt werden.

Flick hat zuletzt unter Chefcoach Giovanni Trapattoni und dessen Co-Trainer Lothar Matthäus als Sportlicher Koordinator und Trainerassistent beim österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg gearbeitet. Von den Salzburgern, die am Dienstag durch ein 0:3 beim FC Valencia die Qualifikation für die Champions League verpasst hatten, erhielt Löws neuer Assistent die sofortige Freigabe.

"Hans-Dieter Flick ist eine hervorragende Ergänzung unseres Trainerteams, ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Er vertritt, so wie es das Anforderungsprofil an den neuen Assistenten vorsah, eine offensive Fußball-Philosophie", begründete Löw die Berufung des früheren Mittelfeldspielers. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff bedankte sich bei Red Bull Salzburg für die sofortige Freigabe ohne Forderungen an den DFB, obwohl der Verein langfristig mit Flick geplant habe: "Wir haben mit Hans-Dieter Flick unseren Wunschkandidaten für den Posten des Co-Trainers verpflichten können."

Trainerdiplom als Jahrgangsbester

Flick bestritt zwischen 1984 und 1993 insgesamt 148 Bundesligaspiele für den FC Bayern München und den 1. FC Köln. Mit den Bayern wurde er viermal deutscher Meister und einmal DFB-Pokalsieger. Von Juli 2002 bis Dezember 2005 war der frühere Mittelfeldspieler, der 2003 sein Trainerdiplom an der Deutschen Sporthochschule in Köln zusammen mit Thomas Doll als Jahrgangsbester bestand, Cheftrainer beim Regionalligisten TSG Hoffenheim.

Flick sieht seine Arbeit als Co-Trainer der Nationalelf als große Herausforderung, auf die er sich "riesig" freue. Von den Leistungen der DFB-Auswahl bei der Weltmeisterschaft sei er wie alle Fans begeistert gewesen. "Jetzt will ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche EM-Qualifikation spielen und dann den Titel gewinnen, so wie es Joachim Löw als Ziel ausgegeben hat", der 41-Jährige. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar