NBA : Dallas dreht auch das Spiel gegen Houston

Dramatisches Spiel in Huston: Die Dallas Mavericks um das "German-Wunderkind" Dirk Nowitzki haben den Rockets noch in den letzten Sekunden die Punkte gestohlen. Die Texaner lagen bereits 57:74 zurück.

Dallas
Freigespielt. Josh Howard zieht zum Korb und punktet gegen Hustons Star Yao Min. -Foto: AFP

Houston/Boston Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben in der Nordamerikanischen Basketball-Liga NBA innerhalb von 24 Stunden zum zweiten Mal ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch gedreht. Einen Tag nach dem 105:99-Heimsieg gegen die Toronto Raptors, bei dem Dallas zwischenzeitlich mit 24 Punkten zurückgelegen hatte, gewannen die "Mavs" das texanische Duell bei den Houston Rockets mit 100:94. Den neunten Saisonsieg verdiente sich Dallas durch ein ganz starkes Schlussviertel, dass die Mavericks mit 38:20 für sich entschieden. Zuvor hatte das Team bereits mit 57:74 hinten gelegen.

Houston lag bis 34 Sekunden vor Schluss noch mit 91:89 vorn, ehe Devin Harris, der mit 22 Punkten erfolgreichster Gäste-Werfer war, Dallas erstmals mit 92:91 in Führung brachte. Anschließend avancierte Jerry Stackhouse für die Mavericks zum Matchwinner, indem er innerhalb der letzten 23 Sekunden acht Punkte erzielte. Dirk Nowitzki glänzte nach seinen 32 Zählern vom Vorabend gegen Toronto diesmal vor allem in der Defensive, holte 14 Rebounds und trug 18 Punkte zum Sieg im Prestigeduell bei. Auf Seiten der Houston Rockets konnte der chinesische Superstar Yao Ming trotz 30 Punkten die fünfte Niederlage nacheinander nicht verhindern. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben