NBA : Dallas Mavericks ohne Mühe gegen Washington

Die Dallas Mavericks haben in der NBA ihre Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht Washington Wizard erfüllt. Dirk Nowitzki war ausnahmsweise mal nicht der überragende Akteur seines Teams.

Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki (r.) hält sich seinen Gegenspieler vom Leib. -dpa

WashingtonDirk Nowitzki und Jason Terry haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einem Pflichtsieg bei den Washington Wizards geführt. Zwei Tage nach der Schlappe in New Jersey, durch die Dallas aus den Playoff-Rängen fiel, siegten die "Mavs" am Sonntagabend (Ortszeit) beim Schlusslicht der Eastern Conference mit 97:86. "Es war schön, das Spiel anzuschauen", sagte Dallas-Coach Rick Carlisle.

Terry war mit 25 Punkten Topscorer der Texaner, gefolgt von Nowitzki (23 Zähler). Das meiste Lob heimste jedoch Jason Kidd ein, der auf elf Assists kam und seine Nebenleute vor allem in der Schlussphase glänzend einsetzte. "Er ist der beste Point Guard der Welt. In den letzten vier Minuten hat er das Spiel allein kontrolliert", sagte Terry. Trotz des 13. Sieges aus den vergangenen 17 Spielen liegt Dallas nach wie vor nur auf Rang neun in der Western Conference. Washington stellte mit nur vier Siegen bei 21 Pleiten den 42 Jahre alten Fehlstart-Rekord der Baltimore Bullets ein. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben