NBA : Dallas trennt sich von Chris Wright

Der an Multipler Sklerose (MS) erkrankte Basketball-Profi Chris Wright erhält keinen weiteren Vertrag bei den Dallas Mavericks.

Der Zehn-Tages-Kontrakt des 23 Jahre alten Aufbauspielers beim Team von Dirk Nowitzki aus der nordamerikanischen Profiliga NBA war nach dem 104:94 gegen die Boston Celtics am Freitag (Ortszeit) ausgelaufen.

„Er war für viele Menschen eine inspirierende Person“, sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle einem Bericht von „espn.com“ (Samstag) zufolge. „Er ist ein Spieler von NBA-Format.“ Einen professionellen Sport mit MS auszuüben, „zeigt seine Motivation, seine Entschlossenheit, aber auch den Fortschritt, der in dem Bereich gemacht wird. Das wird Menschen Hoffnung geben“, betonte Carlisle.

Bei Wright war vergangenen Sommer die unheilbare Entzündungserkrankung des Nervensystems diagnostiziert worden. Der Guard schaffte nach eigenen Angaben als erster Spieler mit MS den Sprung in die NBA, er kam nach seiner Verpflichtung in drei Partien zum Einsatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben