NBA : Drei Neue und ein Coach für Dallas

Die Dallas Mavericks haben bei den "Drafts" drei neue Spieler verpflichtet. Außerdem erhält das Team von Dirk Nowitzki mit Paul Westphal einen neuen Offensiv-Trainer.

New YorkDirk Nowitzkis Team Dallas Mavericks hat bei den "Drafts" der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA drei weitgehend unbekannte Spieler an Land gezogen. Die Texaner, die in der zweiten Runde drei Mal auswählen durften, entschieden sich für College-Spieler Nick Fazekas (Nevada) sowie den Litauer Renaldas Seibutis und den Serben Milovan Rakovic. Namhafter war dagegen die Verpflichtung von Paul Westphal. Der ehemalige Headcoach der Seattle SuperSonics und Phoenix Suns wird bei den "Mavs" neuer Offensiv-Trainer unter Chefcoach Avery Johnson.

Als Nummer eins der ersten Runde wurde von den Portland Trail Blazers der 2,13 Meter große Center Greg Oden (Ohio State) gedraftet. Joakim Noah, der 22-jährige Sohn des früheren französischen Tennisstars Yannick Noah, der mit dem College-Team aus Florida zwei Mal nacheinander NCAA-Meister geworden war, wurde vom ehemaligen Serienchampion, dem Michael-Jordan-Club Chicago Bulls verpflichtet. Das Draft-System ermöglicht es allen NBA-Clubs, sich vor einer Saison aus einem Pool von nationalen und internationalen Nachwuchsspielern zu bedienen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben