NBA : Elfter Sieg in Folge für die "Mavs"

Die Dallas Mavericks sind auch ohne Dirk Nowitzki nicht zu stoppen. Die Texaner gewannen das Duell gegen die Toronto Raptors mit 117:98.

Dallas - Schrecksekunde für Dallas: Dirk Nowitzi musste kurz vor Ende des ersten Viertels das Feld verlassen und sich vom Teamarzt untersuchen lassen. Der deutsche Nationalspieler klagte über eine verschwommene Sicht. Nowitzki konnte nicht weiter spielen; sein Einsatz am Freitag gegen Sacramento scheint aber nicht gefährdet.

Die "Mavs" kamen aber auch ohne ihren Superstar zu einem verdienten 117:98-Erfolg gegen Toronto. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem Josh Howard in überragender Form (26 Punkte) gelang ein überzeugender Sieg. Jerry Stackhouse (23), Jason Terry (14), Eric Dampier (13) und Devin Harris (10) trafen ebenfalls zweistellig. Nowitzki holte im ersten Viertel sechs Punkte und sechs Rebounds.

Die Texaner übernahmen mit dem Sieg gegen Toronto die Tabellenführung in der Southwest Division, da die Konkurrenten Houston und San Antonio patzten. (tso/ae)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben