NBA : Hawks und Warriors erreichen Halbfinals

Erstmals seit 1970 stehen die Atlanta Hawks wieder unter den besten vier Teams der NBA.

Auch im letzten Spiel gegen Washington müssen Dennis Schröder & Co. aber lange zittern. Selbst nach der Schlusssirene mussten Dennis Schröder und die Atlanta Hawks noch um den historischen Halbfinal- Einzug bangen. In einer packenden Playoff-Partie hatte Paul Pierce vermeintlich in letzter Sekunde den Ausgleich für die Washington Wizards erzielt. Erst nach zwei Minuten und eingehendem Videostudium entschieden die Schiedsrichter, dass die Fingerspitzen des Routiniers beim Dreipunktewurf noch den Ball berührten, als die Uhr abgelaufen war. Kein Korb - 94:91 für Atlanta.

Die Hawks gehören das erste Mal seit 1970 wieder zu den Top Vier in der Basketball-Profiliga NBA und treffen nun auf die Cleveland Cavaliers und Superstar LeBron James.

Die Golden State Warriors haben indes zum ersten Mal seit 1976 das Finale der Western Conference in NBA erreicht. Angeführt von Stephen Curry feierten die Warriors am Freitag (Ortszeit) den entscheidenden vierten Sieg im Playoff-Duell gegen die Memphis Grizzlies. Die sechste Partie zwischen den beiden Teams endete mit einem klaren 108:95 für die Gäste. Curry war mit 32 Punkten maßgeblich an dem Sieg beteiligt. Im Conference-Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga trifft Golden State entweder auf die Los Angeles Clippers oder die Houston Rockets. Die Serie beginnt am Dienstag (Ortszeit). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben