NBA : Lebron James führt Cleveland zum Sieg im Spitzenspiel

Rückkehrer Lebron James hat den ersten Sieg nach seiner Rückkehr zu den Cleveland Cavaliers erzielt - und dabei eine Meisterleistung gezeigt. Das Spiel gegen Mitfavorit Chicago wurde erst in der Verlängerung entschieden.

Back to the roots: Lebron James (l.) will seinem Heimatstaat Ohio endlich den ersehnten NBA-Titel bringen.
Back to the roots: Lebron James (l.) will seinem Heimatstaat Ohio endlich den ersehnten NBA-Titel bringen.Foto: dpa

Basketball-Superstar LeBron James hat nach seiner Rückkehr zu den Cleveland Cavaliers den ersten Saisonsieg in der Profiliga NBA gefeiert. Bei den Chicago Bulls gewannen die neu formierten Cavs am Freitag (Ortszeit) nach Verlängerung mit 114:108.

Ausnahme-Athlet James war mit 36 Punkten, acht Rebounds und vier Assists der überragende Mann auf dem Parkett. Bei der 90:95-Auftaktniederlage gegen New York hatte sich der 29-Jährige am Vortag noch mit 17 Punkten begnügen müssen.

„Wir wollten das Heimspiel aus dem Kopf bekommen. Wir haben heute etwas gezeigt, von dem ich nicht wusste, ob wir es schon drauf haben“, sagte der Topscorer nach dem Sieg erleichtert. Beste Schützen bei den Bulls, die ihr Auftaktspiel gewonnen hatten, waren Derrick Rose und Taj Gibson mit je 20 Punkten. Aufbauspieler Rose knickte in der ersten Hälfte um und stand im Schlussabschnitt nicht mehr auf dem Parkett. Er rechnet aber nicht mit einer ernsthaften Verletzung.

NBA-Champion San Antonio Spurs kassierte nach dem Auftakt-Zittersieg gegen die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki die erste Niederlage. Bei den Phoenix Suns verlor der Meister mit 89:94. Bester Mann bei den Gästen war Tony Parker (19), beim Siegerteam ragte Isaiah Thomas (23) heraus. Der deutsche Nationalspieler Chris Kaman musste mit den Portland Trail Blazers ebenfalls die erste Niederlage hinnehmen. Beim 94:103 bei den Sacramento Kings kam der Center auf zwölf Zähler. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben