NBA : Niels Giffey geht bei Draft leer aus

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Niels Giffey hat den Sprung in die nordamerikanische Profiliga NBA nicht geschafft.

Beim Draft der verheißungsvollsten Nachwuchsspieler zog kein Club den 23 Jahre alte Flügelspieler. Bei der Talenteziehung am Donnerstagabend (Ortszeit) im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn waren ihm ohnehin nur Außenseiterchancen eingeräumt worden.

Er kann sich nun in der NBA Summer League noch für ein späteres Engagement in der besten Basketball-Liga der Welt empfehlen. Giffey hatte im Frühjahr zum zweiten Mal mit den Connecticut Huskies den Titel in der US-Collegeliga NCAA geholt. Der Forward spielte bereits bei zahlreichen NBA-Teams vor, darunter Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks, den Utah Jazz, Philadelphia 76ers, New York Knicks, Detroit Pistons und Boston Celtics.
In zwei Draftrunden können sich die 30 NBA-Teams die Rechte an 60 Nachwuchsspielern aus der Collegeliga NCAA und dem Ausland sichern.

Im Vorjahr hatte es der Braunschweiger Dennis Schröder auf diesem Wege zu den Atlanta Hawks geschafft. Er war der erste Deutsche, der 15 Jahre nach Nowitzki in der ersten Runde aufgerufen wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben