NBA : Nowitzki würde auf Geld verzichten

Um in Dallas wieder ein Topteam aufzubauen würde Dirk Nowitzki sogar auf Geld verzichten.

„Wenn es uns helfen würde, wäre ich zu Gehaltseinbußen bereit“, sagte der Basketball-Superstar in einem Interview der Radio-Show Ben & Skin im Sender KRLD. Nowitzki stehen in seinem vorerst letzten Vertragsjahr bei den Mavericks insgesamt 22,7 Millionen Dollar zu. Würde der Würzburger wie schon in der Vergangenheit einmal geschehen Geld zur Verfügung stellen, hätte Club-Boss Mark Cuban mehr Spielraum, um einen weiteren Spitzenspieler nach Texas zu locken. Nachdem die Mavs in dieser Saison erstmals seit 13 Jahren wieder die Playoffs verpasst haben steht die Mannschaft vor einem Umbruch. Vor allem Center Dwight Howard und Point Guard Chris Paul stehen in Dallas auf der Wunschliste ganz oben. „Einen der beiden würden wir gerne bekommen“, sagte Nowitzki. „Wir würden gerne einen holen, der seinen eigenen Wurf kreieren kann und eine Art Superstar ist“, meinte der 34-Jährige. Dafür würde er auch ins zweite Glied zurücktreten. „Wir wollen zurück in die Playoffs und wieder eine wichtige Rolle spielen“, sagte Nowitzki mit Blick auf die kommende Saison. Die Transferperiode beginnt am 1. Juli. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben