NBA : Nowitzkis Mavericks buhlen um Howard

Mit einem Telefonanruf hat Dirk Nowitzki höchstpersönlich das Werben der Dallas Mavericks um NBA-Topcenter Dwight Howard bekräftigt.

„Ich habe ihn erreicht und ihm dabei gesagt, dass wir ihn gern verpflichten würden“, verriet der Würzburger, der den Basketball-Hünen der Los Angeles Lakers vor dem Draft kontaktiert hatte. „Das ist schon alles. Wir telefonieren nicht jeden Tag. Ich schreibe ihm keine Briefe“, sagte Nowitzki laut US-Medien.

Die Mavs sind händeringend auf der Suche nach einem weiteren Star, der die Mannschaft des Meisters von 2011 verstärkt. Die Texaner hatten im April erstmals seit 2000 die Playoffs verpasst. Howard gilt neben Aufbauspieler Chris Paul als erste Option. Nach einer enttäuschenden Saison in Kalifornien scheint der 27-Jährige wechselwillig. Die Lakers bekunden jedoch, Howard trotzdem halten zu wollen und können finanziell wohl das beste Angebot machen. Mit im Rennen sind auch die Houston Rockets.

„Wenn er gesund ist, ist er der dominanteste große Mann in der Liga“, sagte Nowitzki. Das habe er auch in Los Angeles gegen Ende der Saison gezeigt. Club-Besitzer Mark Cuban kündigte deshalb an, sich auf den Weg nach Los Angeles zu machen, „um sich mit ein paar Spielern zu unterhalten“. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben