NBA : Phoenix deklassiert Dallas

Die Phoenix Suns haben das Spitzenspiel in der Nordamerikanischen Basketball-Liga klar für sich entschieden. Sie besiegten die Dallas Mavericks, das Team von Dirk Nowitzki, mit 126:104.

Boston - Für den Tabellenzweiten aus Arizona war es der zweite Erfolg innerhalb von zweieinhalb Wochen gegen die Spitzenreiter aus Texas. Bereits am 14. März hatten die Suns in Dallas nach zweimaliger Verlängerung mit 129:127 gewonnen.

Die Mavericks waren drei Viertel ebenbürtig, während Phoenix den Schluss-Abschnitt klar dominierte und mit 37:22 für sich entschied. Die Gastgeber waren vor allem von der Drei-Punkte-Linie stark, erzielten hier eine Trefferquote von herausragenden 65 Prozent.

Dirk Nowitzki zeigte eine durchschnittliche Leistung und kam auf 21 Punkte. Erfolgreichster Werfer der Mavericks war Josh Howard mit 28 Zählern. Bei Phoenix war der Brasilianer Leandro Barbosa mit 29 Punkten bester Schütze. Trotz der 12. Saisonniederlage hat Dallas noch sechs Siege mehr als die Suns und führt somit die Liga weiterhin deutlich an. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben