Sport : NBA: Schrempf steht mit Portland in Play-offs

Mit tatkräftiger Unterstützung des früheren deutschen Basketball-Nationalspielers Detlef Schrempf haben die Portland Trail Blazers den Einzug in die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NBA geschafft. Den ersten Schritt in Richtung Titelgewinn machte das Team, das zuletzt dreimal verloren hatte, mit einem 122:91 bei den Golden State Warriors.

In Oakland kam der zu Jahresbeginn reaktivierte Schrempf 26 Minuten zum Einsatz und erzielte dabei acht Punkte. Überragender Akteur war Arvidas Sabonis. Dem Litauer gelang bei seinem nur 24-minütigen Auftritt mit 32 Punkten eine persönliche Saisonbestmarke. Für den Rest der Saison verzichten muss Portland auf den sechsmaligen All-Star-Spieler Shawn Kemp, der seit seinem Wechsel im vergangenen August von den Cleveland Cavaliers ohnehin kaum zum Einsatz kam. Nach Angaben der Portland-Direktion hat Kemp Drogenprobleme und wird sich einer Entziehungskur unterziehen. Bei den Drogen soll es sich nach Informationen der Tageszeitung "Oregonian" um Kokain handeln. Dennoch wird Kemp sein Saisongehalt in Höhe von 11,7 Millionen Dollar erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar