NBA : Schröder stoppt Abwärtstrend mit Atlanta

Die Atlanta Hawks mit Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben ihr kleines Tief in der nordamerikanischen Profiliga NBA überwunden.

Das Team kam am Mittwochabend (Ortszeit) bei den Orlando Magic zu einem hart erkämpften 95:83 und feierte seinen ersten Sieg nach drei Niederlagen. Damit beendeten die Hawks ihre bislang längste Negativserie in dieser Saison. Die Entscheidung fiel im Schlussviertel, das mit 27:12 Punkten an die Gäste gingen.

Schröder hatte keinen guten Abend erwischt und kam auf elf Punkte, hatte aber auch drei Ballverluste. Überragender Spieler der Hawks war Paul Millsap, der mit 25 Zählern und elf Rebounds glänzte. Mit 54 Saisonsiegen bei 17 Niederlagen führt Atlanta die Eastern Conference weiter souverän an. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben