Neu Delhi : Hockey-WM: Deutschland startet mit 2:2

Mit einer starken kämpferischen Leistung haben Deutschlands Hockeyspieler einen Fehlstart bei der Weltmeisterschaft der Herren in Neu Delhi verhindert.

Neu Delhi -  Nach einem 0:2-Pausenrückstand erreichte der Titelverteidiger am Montag noch ein verdientes 2:2 gegen den als äußerst unbequem eingestuften Weltranglisten-Fünften aus Südkorea. Gleich der erste nennenswerte Angriff der Asiaten führte zum Erfolg durch Hye Sung Hyun (4.), nach einer Viertelstunde stand es gar 0:2 durch Nam Yong Lee. Den Umschwung nach der Pause brachte der Jüngste im recht unerfahrenen deutschen Team: In der 50. Minute lenkte der erst 18 Jahre alte Florian Fuchs einen Pass von Moritz Fürste im Liegen über die Linie – ein sensationelles Tor. Acht Minuten später legte Fuchs nach der sechsten deutschen Ecke für Benjamin Wess auf, der den umjubelten Ausgleich erzielte. Der erste Sieg soll nun im zweiten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Außenseiter Kanada her, der sich zum Auftakt Neuseeland 2:3 geschlagen geben musste. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben