Sport : Neue Gerüchte über das Comeback des Rennfahrers

Im Monate langen Hickhack um Michael Schumachers Comeback zeichnet sich eine neue Wende ab. Italienische Zeitungen spekulierten, der zweifache Formel-1-Weltmeister werde möglicherweise doch beim Großen Preis von Malaysia starten. Am Montag hatte Schumacher nach einem ausgiebigen Test in Mugello noch erklärt: "Ich bin einfach noch nicht so weit, wieder Rennen zu fahren. Die Kondition fehlt noch." Ferrari-Sprecher Claudio Berro sagte: "Nach dem derzeitigen Stand fährt Michael in Malaysia nicht. An der Situation vom Montag hat sich nichts geändert." Die "Gazzetta dello Sport" und der "Corriere della Sera" hatten wegen eines langen Gesprächs von Schumacher mit dem Ferrari-Präsidenten Luca di Montezemolo vermutet, dass Schumacher in der entscheidenden WM-Endphase mit den beiden Rennen in Malaysia (17. Oktober) und Japan (31. Oktober) nun doch seinem Teamkollegen Eddie Irvine helfen werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben