Sport : Neue Regeln für die Formel 1

-

Die Formel 1 steht vor den umfassendsten Regeländerungen ihrer Geschichte. Max Mosley, der Präsident des AutomobilWeltverbandes Fia, stellte in Imola eine Liste mit Vorschlägen vor, über die schon am 4. Mai in Monaco mit den Rennställen diskutiert werden soll. Neben der Rückkehr zur manuellen Kupplung sollen 2008 Einheitsreifen eingeführt werden – derzeit gibt es mit Michelin und Bridgestone zwei verschiedene Hersteller –, die während des Rennens nur noch bei einem Defekt gewechselt werden dürfen. Statt des 3-Liter-Motors mit zehn Zylindern ist ein 2,4-Liter-Motor mit acht Zylindern geplant. Dieser soll dann an zwei Rennwochenenden halten, derzeit muss er nur einen Grand Prix überstehen. Die geplanten Veränderungen sollen die Attraktivität der Rennen erhöhen, die fahrerischen Fähigkeiten stärker in den Vordergrund stellen und vor allem Kosten reduzieren. Künftig sollen 24 statt wie bisher 20 Autos an den Start gehen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben