Neue Trikots vorgestellt : So sieht Hertha BSC in der Bundesliga aus

Recyceltes Material und ein klassischer Look: Hertha BSC hat sein Trikot für die neue Saison vorgestellt. Zudem fand das alljährliche Schaulaufen beim Mannschafts-Fotoshooting statt. Aber sehen Sie selbst.

von
Hier stellen wir Ihnen die Gesichter von Hertha BSC zur Bundesligasaison 2011/ 2012 vor. Zunächst die Mannschaft im Überblick. Mit dabei: Obere Reihe von links: Reinhard Mörz , John Anthony Brooks, Maik Franz, Andre Mijatovic, Roman Hubnik, Peter Niemeyer, Pierre-Michael Lasogga, Sebastian Neumann, Henric Kuchno. Dritte Reihe von links: Jörg Blüthmann , David de Mel, Christoph Janker, Christian Lell, Andreas Ottl, Levan Kobiashvili, Alfredo Morales, Abu Barkarr Kargbo, Paul Jakob. Zweite Reihe von links: Markus Babbel, Rainer Widmayer, Patrik Ebert, Marco Djuricin, Fabian Lustenberger, Ronny, Nikita Rukavytsya, Christian Fiedler, Nello Di Martino, Herthino. Untere Reihe von links: Robert Abramczyk, Fanol Perdedaj, Raffael, Thomas Kraft, Maikel Aerts, Sascha Burchert, Nico Schulz, Tunay Torun, Hendrik Herzog. Nicht dabei: Adrian Ramos und Rob Friend. Und jetzt klicken Sie sich durch die Einzelvorstellung!Weitere Bilder anzeigen
Alle Fotos: Kai-Uwe Heinrich
03.07.2011 13:58Hier stellen wir Ihnen die Gesichter von Hertha BSC zur Bundesligasaison 2011/ 2012 vor. Zunächst die Mannschaft im Überblick. Mit...

Am Donnerstag stand bei den Profis von Hertha BSC das alljährliche Schaulaufen auf dem Programm. Vor dem Training wurden die Spieler die Bundesliga-Aufsteigers abgelichtet und zum Mannschafts-Shooting gebeten. Nebenbei gab es erstmals die neuen Trikots zu bestaunen. Wie sie aussehen?

Das Trikot der Saison 2011/2012 steht auf jeden Fall für Innovation und Spielfreude auf und neben dem Platz, sagt der Klub selbst. Einen besonderen Schwerpunkt hat Hertha-Ausrüster Nike dabei auf ein nachhaltiges Produktdesign gesetzt: Die Trikots wurden aus recycelten Materialien gefertigt - für jedes neue Herthatrikot wurden umgerechnet acht Plastikflaschen wiederverwertet.

Das neue Trikot entspricht eher dem klassischen Look mit eleganten Streifen. Grundfarbe des Trikots ist ein dunkles Blau, das mit feinen hellblauen Querstreifen unterbrochen wird. Quer über die Brust verläuft ein breites weißes Band, auf dem auf der linken Seite das klassische Hertha-Logo in blau prangt.

Eine Besonderheit weist das Logo auf: Die Innenseite ist mit der Message „Aus Berlin - Für Berlin“ versehen und greift somit die individuelle Identifikation mit dem Team auf. Der Bär als Wahrzeichen Berlins findet sich auf der Trikotrückseite unterhalb des Kragens als kleines Logo wieder. Die Hosen und Stutzen der Heimspielkleidung runden das Outfit in jeweils blauer Farbgebung ab. Darüber hinaus stehen Hertha BSC nach wie vor die blau-weiß gestreiften "Aufstiegstrikots" und die roten Trikots zur Verfügung.

Im Pokal laufen die Berliner hingegen in einem weißen Trikot mit der gleichen Streifen-Optik des neuen Heimtrikots auf.

Die Trikots sind ab dem 27.Juli erhältlich.

Zuvor bestreitet vor der Abreise ins erste Trainingslager nach Oberstaufen (Sonnabend, 2. Juli) am Freitag noch ein öffentliches Training auf der Hanne-Sobek-Sportanlage in der Osloer Straße. Wedding ist nach den Kiez-Trainingseinheiten in Lichtenberg, Prenzlauer Berg, Tempelhof und Tiergarten die fünfte Station der "Hertha hautnah"-Tour, die bisher rund 3500 Anhänger des Klubs besucht haben.

Beginn der Veranstaltung, die auf beiden Plätzen der Anlage stattfinden wird, ist 15 Uhr - die Mannschaft von Trainer Markus Babbel wird ab 16 Uhr dort trainieren. "Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, unsere sogenannte Saisoneröffnung mitten in Berlin, mitten im Kiez zu machen", sagt Michael Preetz, Geschäftsführer von Hertha BSC, "was liegt da näher, als in den Wedding zu gehen. Ein Bezirk, aus dem unsere Hertha schließlich kommt." (Tsp)

29 Kommentare

Neuester Kommentar