Sport : Neuendorf verhandelt mit Mainz

Ingo Schmidt-Tychsen

Berlin - So etwas hat es bei Hertha BSC zum Rückrunden-Auftakt schon lange nicht mehr gegeben: Bis auf den entschuldigten Josip Simunic und den verletzten Dennis Cagara liefen alle Profis pünktlich um halb drei hinaus auf den Schenckendorffplatz. In den vergangenen Jahren hatte der Brasilianer Marcelinho mit erstaunlicher Hartnäckigkeit einen reibungslosen Start zu verhindern gewusst. Auch deshalb verkaufte Hertha den exzentrischen Fußballstar im Sommer an den türkischen Verein Trabzonspor. Andreas Neuendorf gilt ebenfalls als spezieller Typ, zum Training aber schafft er es stets pünktlich. Der gebürtige Berliner könnte Hertha dennoch demnächst fehlen: Mainz 05 hat Interesse an dem 31 Jahre alten Mittelfeldspieler bekundet, kürzlich soll Neuendorf sogar bei der Familie des Mainzer Trainers Jürgen Klopp zum Essen eingeladen worden sein. Ob das Angebot Neuendorf gemundet hat, ist unklar. „Kein Kommentar, ich habe einen Vertrag bis zum Sommer“, sagte er gestern.

Herthas Trainer Falko Götz sagt, er könne Neuendorfs Abwanderungswillen verstehen. „Wir werden uns zusammensetzen, ohne jegliche Emotionen und in aller Ruhe darüber sprechen.“ Bei Hertha kam Neuendorf in dieser Saison nur auf zehn Einsätze in der Bundesliga, davon wurde er neunmal eingewechselt. Und das, obwohl Spielmacher Yildiray Bastürk häufig verletzt ausgefallen war. Götz bevorzugte die jungen Ashkan Dejagah und Kevin-Prince Boateng als Ersatz.

Der Mainzer Manager Christian Heidel bestätigte Gespräche mit Neuendorf über einen Wechsel: „Entschieden ist noch nichts.“ Hertha würde Neuendorf ziehen lassen, zumal die angespannte finanzielle Situation des Klubs die Verpflichtung eines neuen Spielers nur bei vorheriger Abgabe eines alten zulässt. Verteidiger Christopher Samba und Mittelfeldspieler Ellery Cairo stehen zum Verkauf – konkrete Angebote soll es allerdings noch nicht geben. Den Stürmer Solomon Okoronkwo würde Hertha BSC gern an einen anderen Verein ausleihen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben