Neuer Verein für suspendierten Profi : Kevin Großkreutz wechselt zu Darmstadt 98

Weltmeister Kevin Großkreutz hat einen neuen Klub gefunden: Ab der kommenden Saison wird er bei Darmstadt 98 spielen.

Neuer Klub, neues Glück. Großkreutz freut sich auf Darmstadt. Foto: Rudel/dpa
Neuer Klub, neues Glück. Großkreutz freut sich auf Darmstadt.Foto: Rudel/dpa

Der beim Zweitligisten VfB Stuttgart suspendierte Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz wird ab der kommenden Saison bei Darmstadt 98 spielen. Wie der Klub am Dienstagmorgen bestätigte, hat sich der 28-Jährige mit dem abgeschlagenen Tabellenletzten der Bundesliga geeinigt und einen Vertrag bis Juni 2019 unterschrieben. "Ich freue mich riesig auf Darmstadt 98. Torsten Frings hat sich sehr um mich bemüht und zusammen mit den Verantwortlichen davon überzeugt, dass es der richtige Schritt für mich ist", zitierte der Verein Großkreutz. "Wie bei all meinen vorherigen Klubs werde ich alles dafür tun, dass wir gemeinsam Erfolg haben werden."

Großkreutz hatte nach seiner Trennung vom VfB Stuttgart am 3. März angekündigt, sich vorerst aus dem Profi-Fußball zurückziehen zu wollen. Wenige Stunden zuvor hatte der Zweitligist den Vertrag mit dem Abwehrspieler aufgelöst. Damit reagierten die Schwaben auf einen folgenschweren nächtlichen Ausflug von Großkreutz mit Jugendlichen des VfB. Bei einem Angriff einer anderen Gruppe wurde der 28-Jährige verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben